Direkt zum Hauptinhalt
 

Kontakt

Thomas Hüpper
Consultant
GS1 Consulting

T +41 58 800 70 43
F +41 58 800 73 99
E-Mail

Category Management

Category Management ist eines der vier elementaren ECR (Efficient Consumer Response) Konzepte und befasst sich mit der Bewirtschaftung von Warengruppen. Warengruppen werden dabei als strategische Geschäftseinheiten betrachtet

Category Management ist die Antwort auf die Filialisierung, Zentralisierung und den steigenden Einsatz von Systemen im Handel. Es ist eine stark auf Zahlenanalysen basierte Methode, die Sortimente optimal auf Kundenbedürfnisse und Verkaufspotentiale ausrichtet. Das Ziel von Händlern und Herstellern ist es, die Bedürfnisse der Kunden besser zu befriedigen und dadurch Absatz, Umsatz und Ertrag zu steigern.

Im Category Management arbeiten idealerweise Händler und Hersteller kollaborativ zusammen. Dabei profitieren beide vom Category Management und können sowohl ihre Umsätze als auch die Marktanteile steigern. Category Management ist ein strukturierter Prozess, der auf eine langfristige Zusammenarbeit ausgerichtet ist und sich bestens für dasTagesgeschäft eignet.

Als Leitfaden für die Entwicklung, Umsetzung und Kontrolle von Warengruppen, dient der klassische Acht-Schritte-Prozess. Er eignet sich nicht nur für Food und Near-Food-Märkte, sondern lässt sich auf alle anderen Warengruppen im Bereich Non-Food resp. Gesundheitswesen anwenden. Auch im B2B Handel sowie in diversen Dienstleistungsbranchen kommt Category Management zum Tragen.


Ziele des Category Managements

  • Strukturiertes und ganzheitliches Management der Sortimente
  • Ausrichtung des Angebots auf die Konsumenten- bzw. Kundenbedürfnisse
  • Steigerung von Absatz, Umsatz und Ertrag

Unsere Grundlagen

  • ECR Prozessmodelle
  • Best Practice

Ihr Mehrwert durch GS1 Schweiz

  • Aufbauend auf Standards und Best Practices
  • Etablierte Methoden
  • Fachexpertennetzwerk